Akad. gepr. Kyn. Mag. Sarah Lehner, BSc

Mein Name ist Sarah Lehner und ich bin gebürtige Oberösterreicherin. Nach dem Abschluss meines Biologie Studiums in Graz ging es nach Wien um hier das Studium Lehramt Biologie und Umweltkunde sowie Psychologie und Philosophie zu absolvieren.  Nun lebe ich wieder in Oberösterreich in Haid bei Ansfelden.

Zusätzlich zu meinen Hauptstudien habe ich die zweijährige Ausbildung zur akademisch geprüften Kynologin auf der Veterinärmedizinischen Universität Wien absolviert (Abschluss 2016) und das Zusatzmodul Jagdverhalten mit Pia Gröning und Anke Lehne erfolgreich absolviert. Im März 2016 habe ich die Falknereiprüfung abgelegt und Ende des Jahres die Jagdprüfung.

 

 

 

Mit Tieren aufgewachsen und mein ganzes Leben lang von ihnen begleitet, möchte ich ihnen etwas davon zurück geben, was sie mir gegeben haben. Zum Teil hatte ich bereits die Gelegenheit, dies zu tun, indem ich verwaiste und verletzte Wildtiere, wie Fasan, Teichhuhn, Taube, Krähe, Dohle, Waldkauz, Rehkitz und Eichhörnchen, aufzog und wieder auswilderte. Mein Hauptziel ist dabei immer das gleiche - die Tiere fit für die Natur zu machen, wo sie in Freiheit leben können.

Aber nicht nur Wildtiere spielen bei mir eine große Rolle. Durch meine tierlieben Eltern konnte ich bereits sehr früh viele unterschiedliche Arten als Haustiere und Freunde kennen lernen. Dazu zählen nicht nur Hund und Katze, sondern vor allem viele unterschiedliche Nager (Goldhamster, Dschungarischer und Tschechoslowakischer Zwerghamster, Maus, Ratte, Rennmaus, Eurasische Zwergmaus, Streifenhörnchen) aber auch Hühner, Lachtauben, Reptilien, Amphibien und Fische.

Im ARGE Papageienschutz in Wien trainierte ich neben meinem Studium ehrenamtlich auch regelmäßig mit dort untergebrachten Papageien verschiedener Arten.

Sie sehen - ich hatte bereits mit vielen verschiedenen Arten näheren Kontakt, lernte sie kennen und auch verstehen. (Und ich hoffe, es werden in Zukunft noch mehr werden ;)).

 

Zu Beginn meines Biologiestudiums in Graz zog mein erster eigener Hund bei mir ein. Taluna ist ein Chinesischer Schopfhund und seitdem sie acht Wochen alt ist stets an meiner Seite. Seitdem haben wir sehr viel miteinander erlebt und sie hat mich vieles gelehrt. Mit ihr durfte ich vor allem die Freuden des Agility, Tricktraining und Dogdance kennenlernen. Bei Letzterem sind wir auch bereits auf mehreren Turnieren miteinander gestartet.

 

Meine Passion zu Tieren wollte ich zum Beruf machen, um meine Erfahrungen weiter geben zu können und anderen Tierbesitzern bei möglichen Kommunikationsproblemen zu helfen. Mein Wunsch ist es, dass Animal Train dies zusammen mit meinem Verlobten, Franz Unterberger, ermöglicht und als Informationsquelle für alle ratlosen Tierbesitzer dient.

 

Ich bin jederzeit dazu bereit, mich mit untschiedlichsten Arten auseinander zu setzen und bei Problemen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

 

Laufend bilde ich mich auf Seminaren, bei Vorträgen, literarisch und auch praktisch weiter, wobei mein Schwerpunkt auf einer wissenschaftlich fundierten Arbeit mit Tieren, besonders Hunden, liegt.

 

 

Weitere Informationen über mich und meine Ausbildung findet ihr unter meinen Referenzen oder auf meiner "privaten" Homepage. 

Tätigkeitsfelder: Tiertraining mit unterschiedlichen Tieren, Hundetraining, speziell kleine Rassen, Antijagd-Hundetraining